HORBACH-Seniorpartner MICHAEL SCHMIDT-MÖLLER ist ein Kind des Ruhrgebiets. Er mag die Mischung aus „ehrlichen, verlässlichen Menschen“, gesellschaftlichem Zusammenhalt, Multikulti, vielen Naturrefugien, Seen und Parks, pulsierenden Städten sowie den alten Hochöfen. Dies sind seine Lieblingsplätze
1 Route der Industriekultur

Diese macht den Strukturwandel im Ruhrgebiet eindrucksvoll erlebbar. Knapp 60 Bauwerke und technische Denkmäler wie die Zeche Zollverein (Foto) säumen die 400 Kilometer lange Route. Viele Hochöfen, Gasometer und Fördertürme dienen heute als kulturelle Veranstaltungsorte mit einem vielfältigen Programm. www.route-industriekultur.ruhr

2 Freilichtmuseum

Hagen Handwerks- und Technikgeschichte zum Anfassen: In den Werkstätten und Schmieden – die meisten der fast 70 Betriebe sind in Fachwerkhäusern untergebracht – kann man Handwerkern über die Schulter schauen oder jeden Sonntag selbst mit dem mächtigen Blasebalg die Glut am Glimmen halten, Papier schöpfen, mit Pressen drucken oder Brot backen. www.lwl-freilichtmuseum-hagen.de

3 Phoenix See

Dortmund Der Ruhrtal-Radweg um den künstlich angelegten See bietet tolle Möglichkeiten zum Spazierengehen, Joggen, Radeln und Skaten. Von Restaurants, Bistros und Cafés an der Promenade kann man Surfern und Seglern zuschauen. Urban und lebendig, mit viel Grün und modernen Wohnanlagen drumherum, zeigt die Gegend ein ganz neues Bild des Ruhrgebiets. Infos zum See gibt es hier.

4 Bermuda3Eck

Bochum Edelitaliener und Pommesbuden, Szene­kneipen und Luxuspubs – das legendäre Viertel in der Innenstadt lockt jedes Jahr rund vier Millionen Besucher an. So bunt wie die Gastronomie ist auch das Publikum. Tipp: Unbedingt im Bratwursthaus eine Currywurst probieren – die darf bei einer Reise in den Ruhrpott nicht fehlen. www.bermuda3eck.de

5 Palais Vest und Altstadt

Recklinghausen/Oberhausen Der 40.000 Quadratmeter große Einkaufstempel Palais Vest bietet auf drei Ebenen Geschäfte und Restaurants. Wenige Minuten entfernt finden sich Besucher in der Fachwerkidylle der Recklinghäuser Altstadt wieder, wo sich in der Heilig-Geist-Straße zahlreiche Läden aneinanderreihen. Nur 30 Bahnminuten entfernt lockt das Centro in Oberhausen, eine der größten Shoppingmalls Europas. www.palais-vest.de, www.centro.de

6 Deutsches Fußballmuseum

Dortmund Das erste Museum zur deutschen Fußballgeschichte weckt auf lebendige Weise Erinnerungen an die Höhepunkte des deutschen Fußballs. So ist in dem futuristischen Bauwerk nahe dem Hauptbahnhof unter anderem der Schuh ausgestellt, mit dem Mario Götze im WM-Finale 2014 den 1:0-Siegtreffer gegen Argentinien erzielte. www.fussballmuseum.de

ähnliche Artikel