Frank Egger, 43, hätte nach seinem Jura­abschluss als Steuer­berater arbeiten können. Doch er wollte sich nicht mit Vergangenem beschäftigen, sondern die Zukunft gestalten. Bei HORBACH hat Frank Egger dazu gleich doppelt Gelegenheit: Er hilft Kunden dabei, sich finanziell abzusichern, und jungen Menschen, Karriere zu machen

„Die immer komplexer
werdende Welt ist für
jeden Berater eine
Herausforderung.“

 

Schritt für Schritt: Nicht nur im Beruf, auch an der Boulderwand probiert Frank Egger gern neue Wege aus

Die Sache mit der Vergangenheit und der Zukunft kam mir in den Kopf, als ich mich für die Steuerberaterprüfung vorbereitete. Ich hatte kurz zuvor mein zweites Staatsexamen in Jura abgeschlossen, und nun beschäftigte ich mich damit, Vergangenes mit steuerrechtlichen Regeln zu beurteilen. Da bekam ich Panik: Ich wollte doch die Zukunft gestalten.

Ich kannte eine Beraterin bei HORBACH. Ihre Arbeit gefiel mir: Menschen bei der Finanzplanung zu beraten, konnte ich mir als Beruf eher vorstellen. Dann kam eines zum anderen. Heute leite ich ein HORBACH-Center in Stuttgart mit einem Team von zehn Kollegen. Meine Erwartungen haben sich in vielerlei Hinsicht erfüllt. Ich blicke mit den Menschen in ihre finanzielle Zukunft, die gerade angesichts der zahlreichen wirtschaftlichen Umwälzungen ungewisser wird – angefangen bei Wirtschaftskrisen bis hin zur Nullzinspolitik.

Für jeden Berater ist das eine Herausforderung. Auch unsere jungen Trainees im Team mache ich gern für diese komplexe Aufgabe fit. Oft lerne ich selbst noch viel dabei. Hier bei HORBACH fühlt man sich als Teil einer Familie, und entsprechend engagiert sind wir im Umgang miteinander. Ich habe ständig den Drang, über Grenzen hinauszugehen, daher passt ein zukunftsorientierter Beruf zu mir.

Mit dem Fahrrad umrunde ich schon mal an einem Tag den Bodensee oder den Genfer See. Im vergangenen Jahr war ich auf einer Power­tour an der Côte d’Azur. Nach Feierabend klettere ich gern an einer Boulderwand, weil es mich entspannt und begeistert, wie man mit Technik, einem neuen Griff oder über einen alternativen Weg eine unmöglich geglaubte Route doch noch schaffen kann. Ganz wie im Beruf und im sonstigen Leben.


ähnliche Artikel